Kurzdiagnose mit Lupe

Kurz-Diagnose


Beispiel für eine Kurz-Diagnose von Komunariko

Von Zeit zu Zeit ist es notwendig, Inventur zu machen. Um zu sehen, wo das Unternehmen, die Organisation steht.
Dafür haben wir die Kurz-Diagnose entwickelt.

Die Kurz-Diagnose beleuchtet folgende vier Bereiche:

  • Management / Führung
  • Team / Kooperation
  • Organisation / Abläufe
  • Person / Unternehmen

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erhalten mit der Kurz-Diagnose eine vertiefende Sicht ihrer Stärken und Schwächen im organisatorischen und sozialen Bereich. Dadurch können sie geeignete Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Verbesserung in den oben genannten Bereichen ergreifen.

Schritte in der Kurz-Diagnose

Nach Auftragsklärung und Auftragserteilung umfasst die Anwendung der Kurz-Diagnose in der jeweiligen Abteilung, bzw. dem Bereich folgende Schritte:

  1. Informationsgewinnung mittels Fragebogen
  2. die anonyme Auswertung der Informationen durch KOMUNARIKO
  3. die Präsentation der Ergebnisse (Analyse der IST-Situation, Stärken und Schwächen) sowie die damit verbundene Ableitung von Vorschlägen und Empfehlungen (Verbesserungs- und Entwicklungsmaßnahmen und (bei Bedarf) auch
  4. die Unterstützung bei der Planung und die Begleitung der Durchführung von Entwicklungsschritten (Beratung) zur Erreichung einer SOLL-Situation (spezifische, zielgerichtete Maßnahmen) sowie
  5. die Evaluierung (Auswertung, Erfolgskontrolle der Maßnahmen).

Der Ablauf nimmt im Normalfall drei Abendeinheiten vor Ort in Anspruch.

Der Fragebogen richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen der jeweiligen Abteilung und wird anonym ausgewertet, um ein Höchstmaß an Offenheit bei der Beantwortung der Fragen sicherzustellen und Tendenzen zur Personalisierung von Problemen („das ist so, weil Herr/Frau X so und so ist“) vorzubeugen.

Beispiel für eine Kurzdiagnose:

Opti2010.pdf zum download

Top