Führungscoaching

Führung - pens and paper

Inmitten der Schwierigkeit liegt die Möglichkeit.

Albert Einstein

Einzelcoaching für Führungskräfte

Wir sehen Führung heute nicht mehr als die Leistung einer Einzelperson, der Führungskraft, – vielleicht sogar einer heldenhaften oder charismatischen Figur. Wir sehen in Führung eine Systemleistung. Das System kommuniziert mit seiner Umwelt. Die MitarbeiterInnen und die Führungskräfte stellen eine solche Umwelt dar. Wenn sie ihren Job gut machen, beeinflussen Führungskräfte Außenbeziehungen und Innenbeziehungen ihres Verantwortungsbereiches. Sie sorgen für ausreichende Erneuerung und einen guten Fluss der Entscheidungen. Sie sorgen für eine fruchtbare und schnelle Kommunikation. Sie kümmern sich um gute Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Sie sorgen für Ergebnisse.

Ein Gedicht zum Einstieg

 

Selbstgeworfnes

Solang du Selbstgeworfnes fängst, ist alles
Geschicklichkeit und läßlicher Gewinn -;
erst wenn du plötzlich Fänger wirst des Balles,
den eine ewige Mitspielerin
dir zuwarf, deiner Mitte, in genau
gekonntem Schwung, in einem jener Bögen
aus Gottes großem Brücken-Bau:
erst dann ist Fangen-Können ein Vermögen, –
nicht deines, einer Welt.

Und wenn du gar
zurückzuwerfen Kraft und Mut besäßest,
nein, wunderbarer: Mut und Kraft vergäßest
und schon geworfen hättest …(wie das Jahr
die Vögel wirft, die Wandervogelschwärme,
die eine ältre einer jungen Wärme
hinüberschleudert über Meere -) erst
in diesem Wagnis spielst du gültig mit.
Erleichterst dir den Wurf nicht mehr; erschwerst
dir ihn nicht mehr. Aus deinen Händen tritt
das Meteor und rast in seine Räume…

 

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Was hat das mit Coaching von Führungskräften zu tun?

Was von Führungskräften erwartet wird, sind Ergebnisse. In etlichen Coachings geht es zunächst darum, zu sortieren. Die Handlungen – „Das Selbstgeworfne“ auf die Rahmenbedingungen einer Situation und auf ihr Potenzial hin abzustimmen. Das Ergebnis von Coaching ist oft mehr Sicherheit.

Führungskräfte stehen durch vielfältige Anforderungen oft unter immensem Druck. Das vielzitierte „Burn out“ kann die Folge sein. Einzelcoaching kann Sie dabei unterstützen, eine Phase besser zu überblicken, Freiraum und Abstand zu gewinnen ohne sich dabei zu verlieren. Damit zu angemessenen Führungsentscheidungen zu kommen – kurzum: sich selbst beim Führen zusehen!

Diese Interventionen bei Führungskräften, das sprichwörtliche „Dazwischenfunken“, erfordert einen guten Blick von außen. Benötigt das wirkliche Zuhören, Herausfordern, Einladungen zu neuen Sichtweisen und Verknüpfen von Zusammenhängen. Ein guter Coach ist nicht immer bequem, aber 100 % für Sie da.

  • Welche Führungsaufgaben haben Sie zu bewältigen?
  • Handelt es sich um strukturelle Anforderungen?
  • Geht es um die Gestaltung von Beziehungen oder Verhaltensweisen von MitarbeiterInnen?
  • Sind Abläufe und Prozesse, Aufgaben und Zuständigkeiten anders zu organisieren?
  • Oder sind Werte, Normen und bestimmte Haltungen zu reflektieren? u.v.m.


Dazu einige Beispiele:

  • Ein Abteilungsleiter, eine Abteilungsleiterin will sein/ihr Team zu größerer Leistungsbereitschaft führen. > die Führungs-Interventionen
  • Ein Mitarbeiter, eine Mitarbeiterin wird von den KollegInnen missachtet. > Mobbing?
  • Eine Mitarbeiterin kann sich trotz hoher fachlicher Qualifikation bei ihren überwiegend männlichen Kollegen nicht behaupten > Selbstbewusstsein, Regelungen
  • Als Projektleiter, Projektleiterin können Sie sich in Besprechungen und Meetings nicht durchsetzen > Karrierebremse.
  • Die Finanzkrise verlangt Sparmaßnahmen, die für einige MitarbeiterInnen die Kündigung bedeuten.
  • Usw.


So verstehen wir Einzelcoaching mit Führungskräften

Coaching ist Beratung. Beratung, die jedoch auf bevormundende Ratschläge verzichtet. Am Anfang unserer Beratung steht ein wertschätzender Kontakt, wir erfassen zuerst gemeinsam mit Ihnen das Ziel und die Ausgangssituation. Wir schauen auf die Ressourcen und das Potenzial der Situation. Sie entwickeln mit uns Optionen für gute nächste Schritte.

Als Coaches verstehen wir uns als Begleiter, Unterstützer, Verstärker und Impulsgeber. Aber auch als Sparring-Partner für einen lebendigen Dialog. Wir sind BeraterInnen, die in vielen unterschiedlichen Branchen langjährige Erfahrung besitzen, laufend mit anspruchsvollen Lern- und Entwicklungsschritten konfrontiert sind und dadurch umfangreiches know how mitbringen.

Bei jedem Einzelcoaching geht es uns darum, eine einzigartige Persönlichkeit auf ihrem individuellen Weg zu begleiten und die angelegten Fähigkeiten zu fördern und zu kanalisieren. Jeder Coach von Komunariko bietet Ihnen eine systemische Prozessbegleitung an.

Sie gewinnen Klarheit und Entscheidungssicherheit in wichtigen Fragen, beschleunigen Lernprozesse und sparen dadurch Zeit und Geld und können Ihre volle Kraft entfalten und zu neuen Ergebnissen gelangen.

Ziel von Einzelcoaching:

Ziel eines Coachingprozesses ist, Führungskräfte für die eigenen Verhaltensmuster zu sensibilisieren.Coaching ist so gesehen eine professionelle Reflexionshilfe und wird eingesetzt:

  • zur Verbesserung der sozialen Kompetenz, um die persönlichen Verhaltensmuster transparent zu machen und entstandene Probleme aufarbeiten zu können
  • in akuten Konfliktsituationen
  • vor wichtigen Entscheidungen
  • für eine individuelle Lebens- und Karriereplanung (Zielcoaching)
  • als Unterstützung bei beruflichen und privaten Veränderungen


Anlässe für Führungscoaching, Fragen, die gestellt werden

  • Veränderungsprozesse konstruktiv gestalten (mangelnde Kooperation, Zielbildungsprozesse, Motivation…)
    • “Wie motiviere ich meine MitarbeiterInnen für …?“
  • Kritische Entscheidungs- und Konfliktsituationen bearbeiten
    • „Wie komme ich besser mit … klar?“
  • Reflexion und Erweiterung des persönlichen Führungsstils
    • „Was mache ich, wenn …?“
    • „Wie kann ich meine Wirksamkeit erhöhen?“
  • Verbesserung der Wahrnehmung, des Erlebens und des Verhaltens als Führungskraft
    • „Woher kommt es, dass ich …?“
    • „Wodurch könnte ich …?“
    • „Wie komme ich mit meinem Chef/meiner Chefin besser klar?“
  • Stärkung der „Führungskraft als Mensch“
    • „Worin liegt der Sinn von …?“
    • „Wie kann ich mich stärken für …?“


Methodik von Komunariko:

Einzelsitzungen mit Gespräch, hilfreiche Unterlagen, Modelle aus der Management-Theorie, systemische Methoden wie Organisationsbrett, Aufstellungen, bei Bedarf Videokamera oder Initiierung einer Lernreise. Die Methoden richten sich ganz stark nach der Zielrichtung und der Persönlichkeit des Coachees.

Ablauf und Dauer von Einzelcoaching:


Erstgespräch

  • kostenloses Erstgespräch (bei komplexeren Zielen: das Erstgespräch erfolgt gelegentlich auch in einem „6-Augen-Gespräch“ mit dem jeweils nächsten Vorgesetzten)
  • Gemeinsame Definition der Ziele und des gewünschten Erfolgs sowie der voraussichtlichen Anzahl der Coachingsitzungen
  • Coaching


Auftragsklärung

  • detaillierte Ziele (werden in jeder Sitzung nach Bedarf genau abgestimmt)
  • Dauer: üblicherweise einmal 2-stündig bis mehrmalig 2-stündige Coachings (Abstand zwischen den Sitzungen je nach Zielen, meist wöchentlich bis zu 2 Monaten Abstand)
  • Klärung der Erfolgskontrolle
  • Darstellung Anliegen/Problem/Anforderung/Situation
  • Focus auf Ressourcen/Fähigkeiten/Potenziale/Erfolge
  • Arbeit an Lösungen/Verhaltensalternativen/Interventionen
  • Definition der Umsetzung („Handeln bringt Erkenntnis“) und Umgang mit Unvorhergesehenem
  • Auswertung und Evaluation (kann in nächster Sitzung oder in telefonischen Kurzkontakten zwischen Coach und Führungskraft erfolgen)


Referenzen

Wir coachen erfolgreich seit über 25 Jahren: Führungkräfte auf unterschiedlichsten Ebenen (vom TeamleiterInnen bis zu Vorständen), vielfältige Branchen (Vereine über Verwaltung bis Produktionsunternehmen) und unterschiedlichen Unternehmensgrößen.

KOMUNARIKO KG

Top